www.katharinen-hospital.de
     Palliativstation    Patienten & AngehörigeFachinformationen
  PalliationStationTeamServiceFragenKontakt
 
Home
 Sie befinden sich hier:    Palliativzentrum Unna


Seit 1998 betreut die Palliativstation am Katharinen-Hospital Unna Patienten im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung – insbesondere Krebserkrankungen. Seither wurde das Leistungsspektrum kontinuierlich erweitert: Die Einrichtung einer speziellen Sprechstunde, der Konsiliardienst im Katharinen-Hospital sowie schließlich der Ambulante Palliativ Dienst ermöglicht eine immer umfassendere Betreuung der Palliativ-Patienten. Unter Federführung des Leitenden Oberarztes Dr. Boris Hait entwickelte sich 2009 der PKD, der Palliativmedizinische Konsiliardienst. Der PKD beinhaltet eine enge Kooperation mit niedergelassenen Ärzten. Auf diese Weise soll die palliativmedizinische Versorgung Patienten im ambulanten Bereich noch besser erreichen. Den über die rein ambulante Betreuung hinaus gewachsenen Strukturen trug man im Jahr 2010 mit der Gründung des Palliativzentrums Unna Rechnung. Schwerstkranken kann durch die enge Verzahnung von ambulanten und stationären Leistungen ein optimales Angebot der Betreuung, Diagnostik und Therapie gemacht werden.

Was bedeutet palliativ?

Das Wort 'palliativ' kommt aus dem Lateinischen und bedeutet wörtlich 'mit einem Mantel umhüllen', im Sinne von 'Geborgenheit geben'. Im englischen Sprachgebrauch gibt es den Begriff 'Palliative Care', der sowohl medizinische Behandlung als auch Pflege und Fürsorge bedeutet. Abgeleitet erkennen wir hier den ganzheitlichen Ansatz, den auch wir realisieren möchten.

Für die Umsetzung eines umfassenden Behandlungsansatzes ist es wünschenswert, dass die Patienten frühzeitig die palliative Betreuungsmöglichkeiten kennen lernen und gegebenenfalls in Anspruch nehmen können. Dies setzt auch voraus, dass der Patient und seine Angehörigen in vollem Umfang über die Krankheit und deren Unheilbarkeit aufgeklärt sind.

Was wollen wir erreichen?

Ziel unserer Arbeit ist es, die Lebensqualität des Patienten zu verbessern. Hierzu gehört die ganzheitliche Sichtweise, die nicht nur die körperlichen Symptome betrachtet, sondern auch soziales und psychisches Wohlbefinden erreichen möchte, um somit die Entlassung in den gewohnten Lebensbereich zu ermöglichen. Die Palliativstation ist keine Einrichtung für Dauerpflege.

Palliativmedizin ist eine eindeutige Absage an die Sterbehilfe. Sie bemüht sich um Fürsorge und Geborgenheit. Sie bietet Unterstützung und Begleitung an, damit der Patient die bestmögliche Lebensqualität in der ihm verbleibenden Zeit erreichen kann.


      
      Palliativstation am
      Katharinen-Hospital

      Obere Husemannstraße 2
      59423 Unna

      Cordula Burgard
      Stationsleitung

      Telefon: 02303/ 100-38 00
      Telefax: 02303/ 100-38 08
      palliativ@
      katharinen-hospital.de  

      
      Tagesklinik
      Obere Husemannstraße 2
      59423 Unna
      Telefon: 02303/ 100-38 05

      
      Palliativmedizinischer
      Konsiliardienst (PKD)

      Koordinatorin:
      Heidrun Fröhlich
      Telefon: 02303/ 100-38 03
      Telefax: 02303/ 100-38 04
      pkd@katharinen-hospital.de

      24-Stunden-Erreichbarkeit
      in Kooperation mit den
      Ärzten und Koordinatoren
      des Palliativ Netz Unna

      
      Katharinen-Hospital gGmbH
      Obere Husemannstraße 2
      59423 Unna
      Telefon: 02303/ 100 – 0
      www.katharinen-hospital.de
      info@katharinen-hospital.de

  www.katharinen-hospital.de
 
 

Seitenanfang

 

 
Kontakt Impressum Sitemap